Sozial-ökologische Bebauung des SINAI

Die Fraktion B90/Die Grünen hat für die kommende Stadtverordnetenversammlung, am Mittwoch den 1.Juli in der Hasselgrundhalle, 9 Anträge zur Bebauung des Sinaigebietes eingereicht.  Wir fordern ökologische Kriterien, die über das gesetzlich festgelegte Maß hinausgehen, in die Bebauungspläne zu schreiben. Außerdem sind mit Investoren in Städtebaulichen Verträgen bestimmte Maßnahmen der Gestaltung und ein eigenes Konzept zur Steuerung der Mobilität zu vereinbaren. Wir wollen damit den Standard zukünftiger Bebauungspläne in Richtung Nachhaltigkeit pushen.

Zur Sozialverträglichkeit fordern wir, dass mindestens 30% des Wohnraums zu günstigen Preisen angeboten werden muss.

Die Anträge finden Sie hier:

 

 

 

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Verwandte Artikel