Heiße Diskussionen statt Glühwein

 

Vor ein paar Wochen wählten die Grünen in Bad Soden die Kandidat:innen für ihre Liste zur Kommunalwahl im März 2021: zehn Frauen und fünf Männer, außerdem mehr junge Menschen als je zuvor, wurden einstimmig auf die Grüne Liste gewählt.

Nun wollen die frisch gebackenen Kandiat:innen – angeführt von den beiden Spitzen, Sabrina Staats-Kriszeleit und Harald Fischer – der Öffentlichkeit ihr Wahlprogramm zur Diskussion vorstellen. Am Sonntag den 13. Dezember um 17 Uhr wird es eine Online-Veranstaltung geben, die offen für alle ist; eine Anmeldung ist nicht nötig. Der Link zu dieser Veranstaltung lautet:  https://konferenz.netzbegruenung.de/Wahlprogramm-Diskussion

„Wir hätten natürlich gerne eine Präsenzveranstaltung gemacht“, erläutert Fraktionsvorsitzender Harald Fischer. „Aber aufgrund der aktuellen Kontaktbeschränkungen ist das leider nicht möglich. Da müssen wir uns statt mit Glühwein eben mit heißen Diskussionen wärmen“, schmunzelt der erfahrene Kommunalpolitiker und Unternehmer aus Bad Soden, der hinter der Juristin Sabrina Staats-Kriszeleit auf dem zweiten Listenplatz der Bad Sodener Grünen steht. Politisch liegen ihm zwei Themen ganz besonders am Herzen: Bad Soden soll gerechter werden –  vor allem für Geringverdienende und deren Kinder –  und der demokratische Kampf gegen Rechtsradikalismus.

„Die Beteiligung der Bürger:innen ist uns sehr wichtig“, schließt Harald Fischer seine Erklärung ab. „Wer es nicht auf die Online-Veranstaltung am 13.12. schafft, kann unser Wahlprogramm deshalb auch gerne auf unserer Homepage kommentieren: https://www.gruene-bad-soden.de/